Das große Ziel der Initiative ist es, die Stadt Koblenz und die umliegenden Landkreise des ehemaligen Regierungsbezirks Koblenz als eine Perspektivregion zu etablieren. Perspektivregionen sollen das wirtschaftliche, soziale und kulturelle Ausbluten der Räume zwischen den Metropolregionen verhindern.

Besonders in Zeiten des demografischen Wandels muss rechtzeitig gegengesteuert werden. Das ist eine der Kernaufgaben der Zukunft. Eine Aufgabe, die viele Aspekte vereint. Es muss daran gearbeitet werden, die Wohn- und Lebensqualität zu steigern. Nur so werden auch langfristig genügend Familien und qualifizierte Arbeitskräfte in der REGION KOBLENZ-MTTELRHEIN ihren Lebensmittelpunkt suchen und nicht in Ballungsräume abwandern. Ein wichtiger Aspekt  für Unternehmen. Nur wer wettbewerbsfähig sein kann, siedelt sich an und bleibt dem Standort erhalten.
Eine stärkere Vernetzung der Hochschulen soll junge Menschen anziehen, die an die Region gebunden werden. Touristen sollen neugierig gemacht werden und erfahren, wie vielseitig und abwechslungsreich die REGION KOBLENZ-MITTELRHEIN sein kann.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Bildung von Netzwerken und Schaffung von Synergien für die Mitglieder sowohl nach innen als auch nach außen. Handelnde Personen werden zusammengeführt, damit Unternehmen, Institutionen, Verwaltung und Politik enger zusammenarbeiten können. Dazu braucht es Multiplikatoren, die mit Selbstbewusstsein die REGION KOBLENZ-MITTELRHEIN vorantreiben. Für die künfige Arbeit der Initiative wurde vom Vorstand gemeinsam mit den Forumssprecherinnen und Forumssprechern ein Strategiepapier entwickelt.
Da dieses Papier nicht statisch ist und regelmäßig fortgeschrieben wird, würden wir uns über Anregungen hierzu freuen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.