Gesundheit ist unser höchstes Gut. Als Flächenregion legen wir deshalb sehr viel Wert darauf, dass die medizinische Versorgung auf dem Land sichergestellt wird. Spezielle Gesundheitsvorträge vermitteln Fachwissen auch außerhalb der Ballungszentren. Daher veranstaltet die Initiative Region Koblenz-Mittelrhein e. V. zusammen mit der KreisVolkshochschule Neuwied ein Gesundheitsseminar

zum Thema

„Schlaganfall“

- schnell erkennen, schnell behandeln, am besten vermeiden -

Pro Jahr erkranken 200.000 - 250.000 Menschen an einem Schlaganfall. Der Schlaganfall gilt als die „Epidemie des 21. Jahrhunderts“. Dabei wären viele Schlaganfälle vermeidbar, wenn Risikofaktoren vermindert würden, vor allem erhöhter Blutdruck, die Zuckerkrankheit, Rauchen, erhöhte Blutfette, Herz-erkrankungen und nächtliche Atemaussetzer.

Einen Schlaganfall erkennt man am „schlagartigen“ Auftreten z.B. von Lähmungen Gangstörungen, Sehstörungen oder Sprachstörungen. Beim Verdacht auf einen Schlaganfall sollte die/der Betroffene schnellstens auf einer Schlaganfall-Spezialstation („Stroke-Unit“) behandelt werden.

Der Referent, Dr. med. Dieter Pöhlau, Chefarzt der Neurologischen Abteilung und des Schlaflabors der DRK Kamillus Klinik in Asbach, gibt einen Überblick darüber, wie man einen Schlaganfall erkennen kann, wie er dann behandelt werden muss und was man selbst tun kann, um Schlaganfälle zu vermeiden.

Im Anschluss daran findet eine Gesprächsrunde statt, bei der Sie Ihre Fragen rund um das Thema stellen können.

Der Eintritt ist frei. Anmeldung erbeten unter 02683 9120

Termin:

Mittwoch, 15. November 2017, 19 Uhr

Realschule Plus und Fachoberschule

Flammersfelder Straße 7

53567 Asbach